Unser Therapiespektrum
Für Physiotherapie und Osteopathie sind sie bei folgenden Problemen bei uns richtig:

  • Rehabilitation nach Unfall, Sportverletzungen und Operationen
  • Rehabilitation nach orthopädisch-chirurgischen Eingriffen
  • Probleme und Beschwerden beim Gehen und Laufen (vor allem Fuß, Knie und Hüfte/Becken betreffend)
  • Probleme und Beschwerden bei sportlichen Belastungen in Training und Wettkampf
  • Probleme mit im Bereich des Verdauungstraktes, Unterleibsbeschwerden, Hormonstörungen, Tinnitus oder Migräne
  • Akute oder chronische Wirbelsäulenbeschwerden
  • Akute oder chronische Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Präventive therapeutische Maßnahmen am Bewegungsapparat



Unser Therapieangebot
Folgende Aspekte der Therapie bieten wir an:

  • Sportphysiotherapie
  • Osteopathie
  • Manuelle Therapie
  • Videounterstützte Gang-/Bewegungsanalyse und Gangtraining
  • Videounterstützte Laufanalyse
  • Taping und Kinesiotaping
  • Slingtraining
  • FMS Screening (Functional Movement Screen)
  • Flossing
  • Massagen 
  • Prothetik-Training (untere Extremität)



Was ist Osteopathie?

Die Lehre der Osteopathie stützt sich auf ein fundiertes Wissen in den Bereichen der Anatomie, Physiologie und der Biomechanik. Die Osteopathie beruht dabei auf der Erkenntnis, dass Bewegungseinschränkungen in Gelenken, aber auch Stauungen von Körperflüssigkeiten, Störungen im Organismus auslösen und die Entstehung von Krankheiten begünstigen. In der Therapie werden mit Hilfe von manuellen Techniken Blockaden und Stauungen gelöst um die Selbstregulation des Körpers anzukurbeln.

In die Beurteilung und Behandlung des Patienten werden alle Strukturen des Körpers einbezogen (Knochen, Muskeln, Faszien, Nervensystem, Organe). Daraus ergibt sich ein breites Behandlungsspektrum. Hier sind ein paar Beispiele exemplarisch angeführt:

 

  • Akute und chronische Wirbelsäulenleiden
  • Gelenksbeschwerden
  • Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Verdauungsprobleme
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Hormonstörungen
  • Tinnitus

  

Gang- und Laufanalyse

Die Gang- und Laufanalyse wird videounterstütz durchgeführt. Die Laufanalyse wird im Freibereich aufgenommen, da das Laufen am Laufband zum Teil den Laufstil beeinflussen kann. Zusätzlich wird zur Gang- und Laufanalyse eine ausführliche Anamnese der PatientInnen erhoben. Des Weiteren erfolgt die Analyse der Videodaten und erarbeiten von Bewegungs- und Korrekturprogrammen bzw. Korrektur des Gangbildes sowie des Laufstils. Ebenso Inhalt der Laufanalyse ist die  Kontrolle der Laufschuhe sowie eine Laufschuhempfehlung ab gestimmt auf Laufstil und Fußform bzw. -stabilität.